Aktueller Jackpot

Euromillions in Luxemburg

Luxemburg nimmt seit Oktober 2004 an den Euromillions teil. Obwohl Deutsch neben Luxemburgisch und Französisch eine der drei Amtssprachen des Großherzogtums ist, verwendet die einheimische Lotteriegesellschaft den internationalen Begriff und nicht – wie in Österreich – dessen Übersetzung Euromillions. Der Spieleinsatz beläuft sich in Luxemburg ebenso wie in den weiteren beteiligten Staaten auf 2,50 Euro je Tippfeld.

Millionengewinne in Luxemburg

Den bislang höchsten Gewinnbetrag in Luxemburg erzielte ein Spielteilnehmer am 27. September 2013 mit 65.793.284 Euro. Selbstverständlich gilt das Spielgeheimnis auch im Großherzogtum, sodass nur die vom Gewinner freigegebenen Daten bekanntgegeben wurden. Es handelte sich um einen männlichen Spielteilnehmer, der jede Woche dieselben Zahlen gespielt hatte.

Ein reger Spieler-Austausch

Zwischen Deutschland und Luxemburg besteht ein reger Austausch der Spielteilnehmer. Viele Luxemburger fahren zur Spielscheinabgabe über die Grenze, da im deutschen Lotto ein höherer Jackpot als beim vergleichbar inländischen Glücksspiel möglich ist. Andererseits nehmen zahlreiche Einwohner der grenznahen Gebiete in Deutschland an der Lotterie Euromillions im Großherzogtum teil, auch wenn diese Anzahl seit der Eurojackpot Einführung zurückgeht. Die Spielscheinabgabe bei einer ausländischen Lotteriegesellschaft ist ausschließlich in der Annahmestelle und nicht online möglich.