Aktueller Jackpot 188

Euromillions in Österreich

Die österreichische Lottogesellschaft verwendet statt des international üblichen Begriffs Euromillions die deutsche Bezeichnung Euromillionen, in Eigenschreibweise EuroMillionen. Der Einsatz je Reihe beträgt in Österreich wie in allen anderen beteiligten Staaten 2,50 Euro je Tippfeld.

Die Einführung der Lotterie und bisherige Spitzengewinne

Österreich nimmt seit der Erweiterungsrunde im Oktober 2004 an den Euromillions teil. Einen dreistelligen Spitzengewinn konnten Spielteilnehmer aus der Alpenrepublik bislang noch nicht erreichen.

Der höchste bislang in Österreich ausgezahlte Betrag beläuft sich auf 55.609.411 Euro und wurde am 16. Mai 2008 von einem Spielteilnehmer aus Kärnten erzielt. Zwei weitere Österreicher gewannen 2009 und 2014 mehr als 50 Millionen Euro.

Anteilsscheine und Teamtipps

In Österreich haben Sie die Möglichkeit mit zwei bis zehn Personen eine offiziell registrierte Euromillions-Spielgemeinschaft – in Eigenschreibweise Team Tipp genannt – zu bilden. Jedes Teammitglied erhält eine separate Quittung und kann somit seinen Gewinnanteil unabhängig von den Mitspielern anfordern.

Beim Erwerb eines Anteilsscheins ist der Spielteilnehmer an einem Euromillions-Systemtipp beteiligt. Die österreichische Lotteriegesellschaft bietet die anteilige Spielteilnahme in drei Varianten an. Zusätzlich zur Gemeinschaftslotterie besteht bei jedem in Österreich gespielten Euromillions-Spielschein die Option, an der nationalen Zusatzlotterie Joker teilzunehmen.

Gewinne nicht steuerbar

In Österreich sind Glücksspielgewinne ebenso wie in Deutschland nicht steuerbar und werden dem Spielteilnehmer ohne Abzug ausgezahlt.