Aktueller Jackpot 26

Euromillions in Spanien

Spanien gehört zusammen mit Großbritannien und Frankreich zu den drei Gründungsmitgliedern der Euromillions, in denen die Spielteilnahme erstmals am 13. Februar 2004 möglich war. Der Spieleinsatz je Reihe beläuft sich bei Euromillions in Spanien wie in allen anderen Staaten auf 2,50 Euro.

Die spanische Lotteriegesellschaft bietet Ihnen die Teilnahme mittels eines Systemscheins an. Diese Möglichkeit besteht nicht in allen Staaten, die an den Euromillions teilnehmen. Eine weitere Besonderheit besteht darin, dass Spanien sich seit dem 06. Juli 2012 auch am Eurojackpot beteiligt und somit das einzige Land ist, in dem die offizielle Lottogesellschaft beide Gemeinschaftslotterien anbietet.

Die bisherigen Spitzengewinne in Spanien

Den höchsten spanischen Gewinn bei der Lotterie Euromillions erzielte ein Spielteilnehmer am 13. Juni 2014 mit 137.313.501 Euro. Weitere hohe Gewinne gingen am 13. Juni 2014 mit 137,4 Millionen Euro und am 08. Mai 2009 mit 126,2 Millionen Euro nach Spanien. Namentlich bekannt wurde Delgado Rodríguez, der am 13. Mai 2011 einen Betrag von 121 Millionen Euro gewann.

Steuern auf spanische Lotteriegewinne

Seit dem Kalenderjahr 2013 fällt auf alle Lotteriegewinne ab 2.500 Euro in Spanien eine Steuer in Höhe von 20 Prozent an. Die spanische Lottogesellschaft zieht den entsprechenden Betrag vor der Gewinnauszahlung ab. Die Steuerpflicht auf Lotteriegewinne in Spanien gilt auch für Urlauber, die ihren Euromillions-Spielschein am iberischen Ferienort abgeben.